Ausbildung

1997-2001                     Schauspielstudium an der "HfS Ernst Busch", Berlin

 

Setcard

Geburtsjahr                 1977

Größe                             186 cm

Statur                             schlank

Haarfarbe                     blond

Augenfarbe                  blau

ethn. Erscheinung    skandinavisch/mitteleuropäisch

 

Spielalter                      35-45 Jahre

Stimmlage                   Tenor/Bariton

Sprachen                      Englisch, Russisch

Dialekte                         D-Berlinerisch, D-Sächsisch

Sport                              Klettern, Fechten, Akrobatik

Instrumente                Klavier, Gitarre

Tanz                                Standard

Führerschein               Klasse B-PKW

Unterkunft                   Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln, München, Dresden, Salzburg

Wohnort                        Leipzig

Staatsangehörigekeit   Deutsch

Fortbildung                  weiterführende Beschäftigung mit der "Meisner-Technik" und "Source Tuning" (Jens Roth)

 

Line up:

 

 Film/Fernsehen

 Auszeichnungen

- 3sat-Zuschauerpreis 2012 für Der letzte schöne Tag

- Goldene Nymphe "Bester Fernsehfilm“ für Der letzte schöne Tag beim Festival de Télévision de Monte-Carlo 2012

- Grimme-Preis 2013 im Wettbewerb "Fiktion“ an Dorothee Schön (Buch), Johannes Fabrick (Regie) und Wotan Wilke Möhring 

  stellvertretend für das Darstellerteam für Der letzte schöne Tag

- Gewinner der Gold World Medal für Der letzte schöne Tag bei den 55. New York Festivals International Television Programming

  and Promotion Awards in der Kategorie "Drama“

 

Auswahl

2019        "In aller Freundschaft" (ARD), Regie: M. Zschieschow

2018        "Soko Leipzig - Denn sie wissen nicht, was sie tun" (ZDF), Regie: H. Fischer

2018        "Charité" (Staffel 2, ARD), Regie: A. Saul

2017        "Ballon" (Kino), Regie: M. Bully Herbig

2017        "Caraba" (Kino), Regie: K. Mihm

2016        "Soko Leipzig - Hostel" (ZDF), Regie: H. Fischer

2014        "Soko Leipzig - Fanja/Flüssiges Gold" (ZDF), Regie: J. Mielich

2012        "In aller Freundschaft" (ARD), Regie: K. Niemeyer

2011        "Der letzte schöne Tag" (ARD), Regie: J. Fabrick

                 "Soko Leipzig - Auge um Auge/Stilbruch" (ZDF), Regie: O. Schmuckler

                 "Henker und Richter" (WDR), Regie: U. Zrenner

2010        "Alarm für Cobra 11" (RTL), Regie: H. Dietz (EHR)

2009        "Die Siedler 7" (Werbung), Regie: P. Schlösser

2008        "Soko Leipzig - Verloren in Afrika" (ZDF), Regie: A. Barth

                 "Learning by doing" (Kurzfilm), Regie: T. Kösler

2007        "Ein Fall für Nadja" (ARD), Regie: P. Winczewski

2006        "Tatort - Die Anwältin" (ARD), Regie: D. Berner

2005        "Dresden - der Brand" (ARD), Regie: R. S. Richter

2004        "Geschichte Mitteldeutschlands" (MDR), Regie: D. Otto

2002        "Soko Leipzig - Das Duell" (ZDF), Regie: D. v. Chappuis (EHR)

1996        "Nikolaikirche" (ARD), Regie: F. Beyer

1993        "Inge, April und Mai" (Kinofilm), Regie: W. Kohlhaase

 

THEATER

Engagements

2017              Festspiele Bad Hersfeld ("Die 39 Stufen" v. J. Buchan & A. Hitchcock; Hauptrolle: Richard Hannay, R.: P. Schimanski)   

seit 2012     Gast am Staatstheater Stuttgart / DNT Weimar / Staatstheater Wiesbaden / Nationaltheater Mannheim / u.a.

2009-2011   Düsseldorfer Schauspielhaus

2008-2009   Staatsschauspiel Dresden

2001-2008   Schauspiel Leipzig

1999-2001   Gast am Maxim Gorki Theater, Berlin

1995-2001   Arbeiten als Schauspieler/Regisseur/Autor am "Theater im Kino", Berlin

 

Auszeichnungen

1. Preis für "Die Perser" (Schauspielschultreffen Potsdam, 2000)

Nominierung als "Bester Nachwuchsschauspieler Deutschlands" in Theater heute für "Endspiel" 2005/06   

Nominierung als "Bester Nachwuchsschauspieler Deutschlands" in Theater heute  für "Zement" 2006/07

 

Regisseur*innen

Wolfgang Engel, Karin Henkel, Stephan Rottkamp, Amelie Niermeyer, Philip Tiedemann, Markus Dietz, Tina Lanik, Antoine Uitdehaag, Claudia Bauer, Konstanze Lauterbach, Tilman Gersch, u.a.

 

Rollenauswahl

Clov, "Endspiel" (S. Beckett)

Mortimer, "Maria Stuart" (F. Schiller)

Artur, "Tango" (S. Mrózek)

Malvolio, "Was ihr wollt" (W. Shakespeare)

Biff, "Tod eines Handlungsreisenden" (A. Miller)

Tellheim, "Minna von Barnhelm oder das Soldatenglück" (G.E. Lessing)

Sergej Iwagin, "Zement" (H. Müller)

Leicester, "Maria Stuart" (F. Schiller)

Mitch, "Endstation Sehnsucht" (T. Williams)

LaHire/Burgund, "Die Jungfrau von Orleans" (F. Schiller)

Pawel Antipow/Strelnikow, "Schiwagos Odysee" (B. Pasternak)